loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Ex-Ministerin scheitert bei Wahl zur Sozialdezernentin

Die frühere Brandenburger Wissenschaftsministerin Martina Münch (SPD) ist bei der Wahl zur Leipziger Sozialdezernentin gescheitert. Die 61-Jährige erhielt am Mittwoch im Stadtrat in zwei Wahlgängen nicht die erforderliche Anzahl der Stimmen. Hinterher erhoben Vertreter von SPD und Linken Vorwürfe gegen die Grünen im Stadtrat, dass sie ebenso wie die AfD mit Nein gestimmt und so Münch verhindert hätten.

Leipzigs Oberbürgermeister Burkhard Jung (SPD) äußerte sich nach der gescheiterten Wahl enttäuscht: «Dr. Martina Münch hatte im Bewerbungsverfahren überzeugt, ihre Kompetenz für dieses Amt war bei den meisten Fraktionen unstrittig.» Nun seien aber Machtspiele und Personalgerangel über die fachliche Eignung gestellt worden. «Noch schlimmer aber ist: Die AfD hat offenbar Unterstützung für ihre destruktive Politik gefunden», so Jung.

Die Wahl war geheim. Nun muss eine neue Kandidatin oder ein neuer Kandidat gefunden werden. Gewählt wurde indes der Beigeordnete für Wirtschaft, Clemens Schülke. Zudem wurde der bisherige Verwaltungsdezernent Ulrich Hörning wiedergewählt.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Tags:
  • Teilen: