loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

CDU: Sorge um Energiezufuhr und Kritik an Bundesregierung

Ein Mann dreht in einer Wohnung am Thermostat einer Heizung. / Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild
Ein Mann dreht in einer Wohnung am Thermostat einer Heizung. / Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Die CDU-Fraktion im sächsischen Landtag hat der Bundesregierung in Sachen Energiesicherheit «Handlungsunwilligkeit» unterstellt. «Wir nehmen wahr, dass man in Berlin offenbar lieber über das künftige Einrichten von Wärmestuben für ältere Mitbürger diskutiert, anstatt endlich eine ideologiefreie Debatte über die Stromversorgung der deutschen Bevölkerung zu führen», teilte die Fraktion am Mittwoch in Dresden mit.

«Die Bundesregierung muss endlich aufwachen und die energiepolitischen Realitäten anerkennen, statt ideologisch veralteten Denkmustern hinterherzulaufen», erklärte Fraktionschef Christian Hartmann und verlangte «technologieoffene Diskussionen statt Denkverbote». Es wäre für Deutschland eine Katastrophe, wenn nicht alle Optionen für eine sichere und bezahlbare Energieversorgung geprüft würden - auch Atomstrom.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten