loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Bundesanwaltschaft klagt mutmaßliche Linksextremisten an

Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild
Eine Statue der Justitia steht unter freiem Himmel. Foto: Arne Dedert/dpa/Symbolbild

Nach mehreren brutalen Angriffen auf Personen aus der rechten Szene hat die Bundesanwaltschaft Anklage gegen vier mutmaßliche Linksextremisten aus Leipzig erhoben. Ihnen soll am Oberlandesgericht Dresden der Prozess gemacht werden, wie die Karlsruher Behörde am Freitag mitteilte. Die zentrale Figur der Gruppe, eine Frau Mitte zwanzig, sitzt seit ihrer Festnahme Anfang November in Untersuchungshaft. Mitangeklagt sind nun auch drei Männer, die sich den Angaben zufolge auf freiem Fuß befinden.

Alle vier sollen zu einer größeren militant-linksextremistischen Gruppe gehört haben, die die Bundesanwaltschaft als kriminelle Vereinigung einstuft. Sie sollen unter anderem im Oktober 2019 im thüringischen Eisenach eine Gaststätte überfallen haben, die als Treffpunkt von Rechten galt. Über die Anklage hatte zuerst die Zeitung «Die Welt» aus Sicherheitskreisen berichtet.

Mitteilung

GBA zur Festnahme am 5. November

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH