loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

SKD zeigen Kunst verschiedenster Zeit

Die Staatlichen Kunstsammlungen in Dresden (SKD) zeigen im nächsten Jahr Werke internationaler Künstlerinnen und Künstler von heute und aus der Vergangenheit. Unter dem Motto «Sammlung und Aufbruch» sollen unter anderem Arbeiten der venezianischen Pastellmalerin Rosalba Carriera (1675-1757) anlässlich ihres 350. Geburtstags ab Juni ausgestellt werden, erklärten die SKD bei der Programmvorstellung am Freitag in Dresden. Anlässlich des 300-jährigen Bestehens des Dresdner Grünen Gewölbes seien dort ab Februar unter anderem die Arbeiten des zeitgenössischen Künstlers Olaf Nicolai aus Halle zu sehen.

Auch das Museum für Sächsische Volkskunst stelle im kommenden Jahr Werke aus jüngster Zeit aus. So seien dort ab März Bild-, Ton- und Filmmaterialien des Künstlers und Musikers Felix Räuber (Polarkreis 18) zu finden, der sich mit seinem Projekt «Wie klingt Heimat» auf die musikalische Entdeckungsreise durch sein Heimatbundesland Sachsen begeben habe. Die Ausstellungen der SKD sind auch außerhalb der sächsischen Landeshauptstadt zu sehen. So soll unter anderem im Leipziger Grassi Museum bereits zum Ende dieses Jahres ein neukonzipierter Ausstellungsteil eröffnet werden.

Die SKD sind ein 1560 gegründeter Museumsverbund in Sachsen. Ihm gehören insgesamt 15 Museen an, unter anderem das Grüne Gewölbe in Dresden und das Völkerkundemuseum Herrnhut im Landkreis Görlitz. Gemeinsam bewahren und erforschen die Museen mehrere Millionen Objekte.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten