DieSachsen.de
User

Regisseur Böhlich hat Jahre an neuem DDR-Drama gearbeitet

03.09.2019 von

Foto: Schauspielerin Alexandra Maria Lara (r) und Regisseur Bernd Böhlich (l) sitzen auf der Couch. Foto: Annette Riedl/Archivbild

Regisseur Bernd Böhlich (62) hat sehr lange an seinem neuen Film gearbeitet. «Ich habe wirklich viele Jahre gebraucht für das Buch. Je mehr ich las, desto mehr wollte ich noch erzählen», sagte er der Deutschen Presse-Agentur in Berlin. Im Drama «Und der Zukunft zugewandt» erzählt er davon, wie in der DDR systematisch das Unrecht unter Stalin in der Sowjetunion verschwiegen wurde. Als er 1988 erstmal von einer solchen Geschichte erfahren habe, habe ihn das nicht mehr losgelassen. Der Film mit Alexandra Maria Lara in der Hauptrolle kommt an diesem Donnerstag (5. September) ins Kino.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Schauspielerin Alexandra Maria Lara (r) und Regisseur Bernd Böhlich (l) sitzen auf der Couch. Foto: Annette Riedl/Archivbild

Mehr zum Thema: Film Leute Berlin Deutschland

Laden...
Laden...
Laden...