loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Leipziger Buchmesse plant kleines Lesefest Ende Mai

Bücher liegen am Stand eines Buchverlages in den Hallen auf der Leipziger Buchmesse. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Bücher liegen am Stand eines Buchverlages in den Hallen auf der Leipziger Buchmesse. Foto: Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Nach der Absage der Leipziger Buchmesse soll es in der Stadt eine kleine Sonderausgabe des Literaturfestes «Leipzig liest» geben. Ende Mai seien dafür 300 Veranstaltungen geplant, teilte die Leipziger Messe am Mittwoch mit. Wie genau diese Begegnungen zwischen Publikum und Autorinnen und Autoren aussehen werden, hänge vom Pandemie-Geschehen und den Corona-Regeln ab.

Ein Teil von «Leipzig liest extra» sollen die Preisverleihungen werden, die es sonst im Rahmen der Buchmesse gegeben hätte. Der Preis der Leipziger Buchmesse solle am 28. Mai in der Leipziger Kongresshalle vergeben werden. Die Verleihung des Leipziger Buchpreises zur Europäischen Verständigung ist am 26. Mai in der Nikolaikirche geplant.

Das detaillierte Programm für die Lesefest-Sonderausgabe werde Anfang Mai veröffentlich. Die Leipziger Buchmesse fällt nach der Absage im Vorjahr auch dieses Jahr wegen der Corona-Pandemie aus. Die Frankfurter Buchmesse plant für diesen Herbst nach einer Digitalausgabe 2020 wieder mit Präsenzveranstaltungen.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH