loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Jung. Dynamisch. Authentisch. Musikalisch.

Offbeat Cooperative ist eine Band aus Dresden, die karibischen Ska mit östlicher Polka mischt. Was dabei raus kommt, kann man als Skolka bezeichnen. Auf jeden Fall extrem stimmungsvoll und tanzbar; denn ohne Stimmung und Tanz geht bei den fünf Bandmitgliedern aus Sachsen nichts.

„Letztens sind wir durch die Neustadt gezogen um Straßenmusik zu machen. Das ist immer sehr schön da schnell Leute zum Tanzen und Quatschen zusammen kommen. Da steht dann auch innerhalb einer viertel Stunde eine Kiste Bier da die irgendjemand ausgibt.“ 

Sophie, Johannes, Matthias, Tobias und Jojo: Mehrstimmiger Gesang wird mit Saxophon, Gitarre, Kontrabass und Perkussionsinstrumenten unterlegt. Seit 2013 gehört dies unabdingbar zusammen. Ob auf Deutsch, Russisch, Englisch, Rumänisch oder Schwedisch: vor allem aber selbstgeschrieben muss der Song sein. Vielfalt und eine bunte Gesellschaft, aber auch Klimaschutz ist den Mitgliedern von Offbeat Cooperative wichtig.

„Wir lieben diese Stadt.“

Die musikalischen Events, die Sachsen zu bieten hat, werden von der Dresdner Band vielerorts besungen; vor allem aber kleinere Stadtteilfeste und unkommerzielle Events favorisieren die fünf. „Wir lieben diese Stadt, da man häufig zufällig spontan bekannte Leute trifft. Ob beim Chillen an den herrlichen Elbwiesen, im Alaunpark, am Assieck oder beim Essen in der Neustadt. Trotz das die Stadt Dresden, von der Größe her, recht überschaubar ist, bietet sie besonders im Bereich Musik, eine große Vielfalt. Von Klassik über große Rockkonzerte bis zu den vielen Genres der elektronischen Tanzmusik.“

Um ein größeres Werk zu erschaffen und noch mehr Menschen zu erreichen, wurde ein Crowdfundingprojekt gestartet; getreu dem Motto:

SKA und POLKA aus Dresden? Und das jetzt auch noch in Studioqualität? Geht das? Nu gloar: Wir wollen mit eurer Hilfe unser erstes Album an den Start bringen. Anfang des Jahres waren wir im Tonstudio und haben mit großartigen Gastmusikern ein wirklich einzigartiges Studioalbum aufgenommen. Dieses hebt sich schon allein durch das Zusammenspiel mit unseren Gästen deutlich vom Liveprogramm ab und soll als eigenständiges, bleibendes Kunstwerk bei euch in der Plattensammlung stehen.“

Noch bis zum 16.05.2017 kann das Projekt unterstützt werden. Offbeat Cooperative freut sich über jede Spende und hofft auf die Veröffentlichung des 1. Albums. Wir drücken die Daumen! 

> Crowdfunding: https://www.startnext.com/offbeatcooperative

Das Video ist auf jeden Fall sehenswert: authentisch und äußerst witzig!

An dieser Stelle können wir dir noch nichts zeigen
Um mit Inhalten von Drittanbietern wie z. B. Facebook, Youtube und anderen zu interagieren oder diese darzustellen, benötigen wir noch Deine Zustimmung.

Web: http://offbeatcooperative.de/

Facebook: https://www.facebook.com/pg/offmusik

Bilder: Julius Zimmermann