loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Festival in Flöha zeigt internationale Streetart

Rund 70 Streetart-Künstler aus aller Welt haben die frühere Buntpapierfabrik in Flöha (Landkreis Mittelsachsen) in eine Galerie für urbane Kunst verwandelt. Nach den Corona-Beschränkungen voriges Jahr präsentiert sich das Festival ibug nun wieder größer und internationaler. Zwei Wochen lang haben die Künstler aus etwa 20 Ländern ihrer Kreativität auf dem Gelände der Industriebrache freien Lauf gelassen - entstanden sind etwa großflächige Graffiti, Installationen und Skulpturen.

Derzeit laufen letzte Arbeiten an den Kunstwerken, am Donnerstag gab es eine Vorbesichtigung. Für Besucher öffnet das Areal dann am letzten August- und am ersten September-Wochenende.

Das Festival ibug - kurz für Industriebrachenumgestaltung - hatte 2006 Premiere. Seither werden alljährlich alte Industriebrachen an wechselnden Orten Sachsens in kreative Räume verwandelt. Voriges Jahr, als das Festival schon einmal in der Buntpapierfabrik Station gemacht hat, lockte es trotz der Corona-Beschränkungen für Künstler und Besucher den Organisatoren zufolge an den Festival-Wochenenden rund 10.000 Besucher an.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten