DieSachsen.de
User

Erzgebirge feiert den Welterbetitel: Übergabe in Freiberg

12.09.2019 von

Foto: Berg- und Hüttenknappschaften kommen in Olbernhau zusammen, das nun auch Teil des Welterbes ist. Foto: Wolfgang Schmidt/Archivbild

Mit einem großen bergmännischen Zapfenstreich wird es am Samstag (ab 21.00 Uhr) amtlich: Die Montanregion Erzgebirge/Krušnohoří ist Weltkulturerbe. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) wird den Titel offiziell in Freiberg entgegennehmen. Im Zentrum der Bergstadt dreht sich ab Samstagnachmittag alles um den Titelgewinn: Auf einer Welterbemeile können sich Besucher über die 22 Bestandteile informieren und die Anerkennung durch die Unesco bei einem bunten Fest feiern. Am Abend wird es dann emotional: Mehr als 500 Bergleute werden die Übergabe der Urkunde durch Michelle Müntefering, Staatsministerin im Auswärtigen Amt, musikalisch begleiten.

Die Unesco hat die Montanregion Anfang Juli als Weltkulturerbe anerkannt, 20 Jahre nachdem das Erzgebirge auf die Vorschlagsliste gesetzt wurde. Aktuell gibt es weltweit 1121 Welterbestätten in 167 Ländern.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Berg- und Hüttenknappschaften kommen in Olbernhau zusammen, das nun auch Teil des Welterbes ist. Foto: Wolfgang Schmidt/Archivbild

Mehr zum Thema: Denkmäler Sachsen Deutschland Tschechien Freiberg

Laden...
Laden...
Laden...