loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Dresdner Pretiosen auf Papier in New Yorker Museum

Mit einem Jahr Verspätung wegen der Corona-Pandemie ist das Dresdner Kupferstich-Kabinett mit einigen Pretiosen auf Papier zu Gast in New York. Die Schau «Van Eyck to Mondrian: 300 Years of Collecting in Dresden» in der Morgan Library & Museum vereint von diesem Freitag an bis zum 23. Januar 2022 eine Auswahl von rund 60 der bedeutendsten Zeichnungen, wie die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden (SKD) am Mittwoch mitteilten. Anlass ist das 300. Gründungsjubiläum des Kabinetts, einem der weltweit ersten Spezialmuseen dieser Art. Ursprünglich sollte die Dresdner Jubiläumsschau 2020 direkt im Anschluss nach New York gehen.

Mit Verspätung ist nun auch die einzige bisher bekannte Zeichnung des flämischen Malers Jan van Eyck (um 1390–1441) in der US-Metropole zu sehen: die um 1435/40 entstandene, in Silber- und Goldstift ausgeführte Gemäldevorzeichnung zum Bildnis eines älteren Mannes im Kunsthistorischen Museum in Wien. Weitere Werke stammen von Lucas Cranach der Ältere, Hans Holbein der Jüngere, Rembrandt van Rijn , Peter Paul Rubens, Antonio da Correggio, Caspar David Friedrich, Francisco de Goya, Adolph Menzel, Käthe Kollwitz, Gustav Klimt, Otto Dix und Georg Baselitz.

Die Morgan Library & Museum gilt als eines der bedeutendsten Häuser für das Sammeln und Ausstellen von Zeichnungen weltweit - und ist den SKD in kollegialer Zusammenarbeit seit Jahren eng verbunden.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH