loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Bibliothek zeigt seltene mittelalterliche Handschriften

Die sächsische Landesbibliothek zeigt in ihrer Schatzkammer in Dresden kostbare mittelalterliche Handschriften. Auch ein Exemplar des «Sachsenspiegels», des bedeutendsten Rechtsbuchs des Mittelalters, sei in der Ausstellung zu sehen, teilte die Landesbibliothek am Montag mit.

Die Ausstellung «Dicz puech ist volbracht» ist bis zum 25. März geöffnet. Der empfindliche «Sachsenspiegel» werde indes nur wenige Wochen - bis zum 21. Dezember - gezeigt.

Die Landesbibliothek bewahrt nach eigenen Angaben etwa 700 mittelalterliche Bücher und Fragmente auf. Jede der Handschriften ist einzigartig. Anlass der Ausstellung ist der Abschluss eines Forschungsprojekts, in dem 200 Handschriften deutscher und niederländischer Sprache neu katalogisiert wurden.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten