DieSachsen.de
User

Verurteilung wegen Leipziger Brandserie: Revision eingelegt

16.12.2019 von

Foto: Justitia mit Holzhammer und Aktenstapel. Foto: Volker Hartmann/dpa/Symbolbild

Nach ihrer Verurteilung wegen einer Brandserie in Leipzig haben eine junge Frau und ihr Freund Revision eingelegt. Das sagte ein Sprecher des Landgerichts Leipzig am Montag auf Anfrage. Die 23 Jährige und ihr neun Jahre älterer Partner waren zu Haftstrafen von fünf Jahren und einem Monat beziehungsweise drei Jahren und neun Monaten verurteilt worden. Das Gericht hatte sie für schuldig befunden, in Leipzig in mehreren Häusern Feuer gelegt sowie Autos angezündet zu haben. Nun muss sich voraussichtlich der Bundesgerichtshof mit dem Fall befassen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Justitia mit Holzhammer und Aktenstapel. Foto: Volker Hartmann/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Prozesse Kriminalität Brände Sachsen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...