loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Prozess gegen Rechtsradikale wegen Angriffen auf Volksfest

Das Dresdner Landgericht verhandelt ab heute gegen drei Rechtsradikale wegen brutaler Angriffe auf Ausländer bei einem Volksfest in Neustadt (Sächsische Schweiz). Dem 33 Jahre alten Hauptangeklagten werden versuchter Mord, gefährliche Körperverletzung und Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen vorgeworfen. Seine mutmaßlichen Komplizen, 24 und 38 Jahre alt, sind der gefährlichen Körperverletzung sowie Verwendens verfassungswidriger Zeichen angeklagt.

Sie sollen am 18. Juni 2016 bei der Sonnenwendfeier im Neustädter Ortsteil Polenz zwei Bulgaren und einen Rumänen zusammengeschlagen haben - aus ausländerfeindlichen Motiven. Laut Anklage traten sie ihre Opfer noch, als diese wehrlos am Boden lagen. Die Männer wurden teils schwer verletzt. Für den Prozess sind insgesamt zehn Verhandlungstage bis Mitte Juni geplant.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Patrick Seeger