DieSachsen.de
User

Mutmaßlicher Vermittler des Unister-Betrugs will aussagen

15.03.2017 von

Der mutmaßliche Vermittler des Kredit-Betrugs an Unister-Gründer Thomas Wagner will sich heute vor dem Landgericht Leipzig zu den Vorwürfen äußern. Der Anwalt des 69-Jährigen hat eine umfangreiche Aussage angekündigt. Der Mann aus Unna in Nordrhein-Westfalen ist wegen Betrugs am Unister-Chef und an einer Architektin angeklagt. Er soll die Geschäfte mit einem angeblichen israelischen Diamantenhändler vermittelt habe, die sich am Ende als sogenannte Rip-Deals herausstellten. Den Opfern, die sich Kredite erhofften, wurde Falschgeld angedreht. Für die Vermittlung der Deals erhielt der 69-Jährige laut Anklage eine Provision.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Jan Woitas

Mehr zum Thema: Prozesse Kriminalität Unternehmen Internet Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...