DieSachsen.de
User

LKA übernimmt Ermittlungen zu Luxuswagen-Brand in Leipzig

13.07.2020 von

Foto: Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Wegen eines möglichen politischen Hintergrunds wird der Brand eines Luxusautos in Leipzig in der Nacht zum Samstag von der Sonderkommission Linksextremismus («LinX») untersucht. Das Landeskriminalamt (LKA) hat nach eigenen Angaben vom Montag die weiteren Ermittlungen in dem Fall übernommen. Nach ersten Untersuchungen und Zeugenbefragungen sei eine Brandstiftung wahrscheinlich. Eine politisch motivierte Tat könne derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Die Ermittler setzen bei der Aufklärung auf die Mithilfe der Bevölkerung und suchen Zeugen, die die Tat beobachtet haben, Hinweise dazu und zu Verdächtigen oder Auffälligkeiten in sozialen Netzwerken geben können. Das Fahrzeug hatte bereits im vorderen Teil gebrannt, als die Polizei eingetroffen war. Die Feuerwehr konnte die Flammen löschen, Menschen kamen nicht zu Schaden.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Blaulicht auf dem Dach eines Einsatzfahrzeugs. Foto: Christophe Gateau/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Kriminalität Extremismus Sachsen Leipzig/Dresden

Laden...
Laden...
Laden...