DieSachsen.de
User

Kriminalstatistik: Mehr Kindesmissbrauch-Fälle in Sachsen

11.05.2020 von

Foto: Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Die Zahl der Fälle von Kindesmissbrauch ist in Sachsen im vergangenen Jahr um fast 20 Prozent gestiegen: 2019 wurden insgesamt 830 Fälle von Kindesmissbrauch registriert, wie aus einer Auswertung der Polizeilichen Kriminalstatistik zu kindlichen Gewaltopfern hervorgeht, die am Montag in Berlin unter anderem von der Deutschen Kinderhilfe vorgestellt wurde. Im Jahr zuvor waren es 699 gewesen. Zudem wurden 61 Fälle von Missbrauch von Jugendlichen verzeichnet, ebenso viele wie im Jahr davor. Als Fall wird in der Polizeilichen Kriminalstatistik in der Regel jede bei Ermittlungen bekanntgewordene rechtswidrige Handlung bezeichnet.

Noch deutlicher war der Zuwachs bei Kinderpornografie. Laut Statistik gab es im vergangenen Jahr 583 Fälle, die mit der Herstellung, dem Besitz und der Verbreitung von kinderpornografischem Material zusammenhingen. Das ist ein Anstieg um 30 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Auch im Bereich der Jugendpornografie wurden rund 30 Prozent mehr Fälle registriert, ihre Zahl stieg von 77 auf 99.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Blaulicht an einer Polizeistreife. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Kriminalität Statistik Kinder Sachsen Berlin/Dresden

Laden...
Laden...
Laden...