DieSachsen.de
User

Computerbetrug: Täter gab sich als Microsoft-Mitarbeiter aus

15.10.2020 von

Foto: Ein Mann benutzt die beleuchtete Tastatur eines Notebooks. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

Ein 58 Jahre alter Mann ist in Pöhl (Vogtland) Opfer eines Cyber-Kriminellen geworden. Wie die Polizeidirektion Zwickau am Donnerstag mitteilte, hatte sich der Täter als Mitarbeiter von Microsoft ausgegeben und mitgeteilt, dass der Computer des 58-Jährigen mit Viren befallen sei. Zur Beseitigung sollte er seinen PC einschalten und ein spezielles Programm installieren.

Der Mann kam der Aufforderung nach und meldete sich anschließend bei seinem E-Mail-Account und dem Online-Banking an. Die auf sein Handy gesendeten Transaktionsnummern (TAN) gab er an den vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter weiter. Am nächsten Tag habe er bemerkt, dass von seinem Konto drei Auslandsüberweisungen abgebucht waren, hieß es. Der Schaden liege im niedrigen fünfstelligen Bereich.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Mann benutzt die beleuchtete Tastatur eines Notebooks. Foto: Silas Stein/dpa/Symbolbild

Mehr zum Thema: Kriminalität Sachsen Pöhl

Laden...
Laden...
Laden...