loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

81-Jährige fällt auf Betrugsmasche mit Überweisungen herein

Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration
Ein Streifenwagen der Polizei steht mit eingeschaltetem Blaulicht auf der Straße. Foto: Carsten Rehder/dpa/Illustration

Eine 81 Jahre alte Frau aus Kamenz ist auf eine neue Betrugsmasche hereingefallen und hat dabei wohl 8000 Euro eingebüßt. Bei der Frau hätten sich am Mittwoch angebliche Mitarbeiter der Staatsanwaltschaft gemeldet und behauptet, dass Diebe auf der Flucht ein Notizbuch mit persönlichen Daten der Seniorin verloren hätten, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Um die Ermittlungen zu unterstützen, solle sie 8000 Euro auf ein türkisches Konto überweisen. Sobald die Täter die Beute abzuheben versuchten, würden sie gefasst und das Geld zurücküberwiesen.

Das Opfer ließ sich sogar dazu überreden, ein Programm auf ihrem Computer zu installieren. Darüber gelang es den Betrügern, den täglichen Abbuchungsrahmen zu umgehen. Am Donnerstag riefen die Betrüger erneut an. Die Seniorin teilte laut Polizei mit, dass bis zum Abend noch kein Geld abgebucht worden sei. Die Anruferin erwiderte, dass die Überweisung nun noch einmal getätigt werden müsse. Dies lehnte die Betrogene ab. Die Betrügerin sagte daraufhin, dass sie die Rentnerin dann auch nicht mehr beschützen könne und beendete das Gespräch.

Dennoch wurde offenbar Geld abgebucht. Die Bank der Geschädigten sperrte den Angaben zufolge deren Konto und versucht nun, den Betrag zurückzubuchen.

Mitteilung der Polizei

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH