loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Neues Blutspendezentrum in Dresdner Innenstadt

Blut läuft während einer Blutspende vom Arm einer Spenderin durch eine Nadel in einen Beutel. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild
Blut läuft während einer Blutspende vom Arm einer Spenderin durch eine Nadel in einen Beutel. Foto: Hauke-Christian Dittrich/dpa/Symbolbild

Zur Eröffnung des neuen DRK-Blutspendezentrums in Dresden hat das Gesundheitsministerium zum Blutspenden aufgerufen. «Einerseits ist der Bedarf in den Kliniken aktuell deutlich erhöht, beispielsweise durch das Nachholen von Operationen und Behandlungen, die im coronabedingten Lockdown nicht stattfinden konnte», erklärte Gesundheitsstaatssekretärin Dagmar Neukirch (SPD) am Montag. Auf der anderen Seite geht in den Sommermonaten aufgrund der Urlaubszeit die Spendenbereitschaft meist zurück.

Nach Angaben des DRK liegt der Bedarf an Blutspenden aktuell 25 Prozent über dem üblichen Durchschnitt von 650 täglichen Blutspenden in Sachsen. Blutpräparate halten sich nur zwischen fünf Tagen und fünf Wochen. Die kurze Haltbarkeit verschärfe die Situation. Blut könne nicht synthetisch gewonnen werden, betonte Neukirch. Es gebe daher keine Alternative zum Spenden.

Freiwillige können ab sofort in dem neuen Blutspendezentrum in der Dresdner Centrumgalerie spenden. Es fungiert als Außenstelle des Dresdner Instituts für Transfusionsmedizin und soll das Spenden an einem zentralen Ort in der Innenstadt erleichtern.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH