loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Land fördert Demokratiearbeit: Jährlich 1,5 Millionen Euro

Petra Köpping (SPD), Sozialministerin von Sachsen, nimmt an einer Pressekonferenz teil. / Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild
Petra Köpping (SPD), Sozialministerin von Sachsen, nimmt an einer Pressekonferenz teil. / Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mit jährlich rund 1,5 Millionen Euro aus dem Landesprogramm «Weltoffenes Sachsen» fördert das Sozialministerium von Januar 2023 an die Demokratiearbeit in den Kommunen. Wie das Ministerium in Dresden am Donnerstag mitteilte, könne jeder Landkreis und jede Kreisfreie Stadt dazu ein regionales Netzwerk drei Jahre lang mit bis zu 120.000 Euro jährlich unterstützen. Die regionalen Netzwerke sollten als Austauschplattform und Informationsknotenpunkt die Demokratiearbeit unterstützen sowie den Engagierten vor Ort auch Stärke und Mut geben, sagte Sozialministerin Petra Köpping (SPD).

Die Corona-Jahre hätten die Zivilgesellschaft Kraft gekostet, sagte Köpping. So habe die extreme Rechte als größte Bedrohung für die Demokratie in Sachsen von der aktuellen gesellschaftlichen Situation profitiert. Deshalb sei die nachhaltige Strukturförderung mit den regionalen Netzwerken so wichtig.

Das Landesprogramm »Weltoffenes Sachsen« fördert Projekte, die die demokratische Kultur und die freiheitliche demokratische Grundordnung stärken oder «gruppenbezogene Menschenfeindlichkeit» abbauen helfen.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten