loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Eingliederungshilfe für 51.215 Menschen mit Behinderung

Ein Mann sitzt in einem Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz am Schreibtisch. / Foto: Stefan Puchner/dpa
Ein Mann sitzt in einem Rollstuhl an seinem Arbeitsplatz am Schreibtisch. / Foto: Stefan Puchner/dpa

Im vergangenen Jahr haben in Sachsen 51 215 Menschen mit Behinderung Eingliederungshilfe bezogen. Das teilte das Statistische Landesamt Sachsen am Mittwoch mit. 30.000 Menschen davon erhielten eine Leistung zur sozialen Teilhabe - darunter fallen insbesondere Begleitung und Unterstützung im Alltag. 18.530 Menschen bezogen diese Hilfe. Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben wurden an insgesamt 16.060 Menschen in Sachsen ausgezahlt.

Die Eingliederungshilfe ist nach Angaben der Bundesvereinigung Lebenshilfe für Menschen, die aufgrund ihrer Behinderung wesentlich darin eingeschränkt sind, an der Gesellschaft teilzuhaben oder die davon bedroht sind. Im Jahr 2021 beliefen sich die Bruttoausgaben dafür in Sachsen auf etwas mehr als 726 Millionen Euro. Etwa vier Fünftel der Ausgaben leistete der Kommunale Sozialverband Sachsen als überörtlicher Träger.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten