loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Autokorso gegen Corona-Maßnahmen mit Auffahrunfall

Symbolbild Corona / pixabay
Symbolbild Corona / pixabay

Ein Autokorso gegen Corona-Schutzmaßnahmen hat am Samstag in Ostsachsen für zwei Teilnehmer mit einem Blechschaden geendet. Wie die Polizeidirektion Görlitz mitteilte, fuhr eine 53 Jahre alte Frau am Töpferberg in Zittau auf einen vor ihr fahrenden Wagen auf. Die Beifahrerin (32) diese Autos verletzte sich leicht. Der Schaden an beiden Fahrzeugen wurde auf etwa 1000 Euro geschätzt.

Laut Polizei war der Autokorso unter dem Motto «Freiheitliche Grundrechte bewahren» angemeldet worden. Gut zwei Dutzend Polizisten begleiteten die Kolone auf den Bundesstraßen 99 und 96 von Görlitz über Zittau bis nach Bautzen. Insgesamt nahmen etwa 230 Fahrzeuge und rund 500 Personen an der fünfstündigen Fahrt teil. Die Kolonne habe sich über eine Länge von sechs Kilometern erstreckt, hieß es.

Einem Mann, der mit seinem Lastkraftwagen mitfahren wollte, wurde die Teilnahme untersagt. Erlaubt waren nur Autos oder Kleintransporter. In Bautzen habe ein Autofahrer Polizisten aus dem Wagen heraus gefilmt, hieß es weiter. Der Mann erhielt eine Anzeige wegen Benutzung des Mobiltelefons am Steuer.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH