loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Virtueller Spatenstich für ersten Wildkatzenkorridor

Eine Wildkatze (Felis silvestris) steht in einem Wildkatzengehege. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild
Eine Wildkatze (Felis silvestris) steht in einem Wildkatzengehege. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Symbolbild

Am Samstag fand der virtuelle Spatenstich für den ersten Wildkatzenkorridor im Rahmen des Projekts «Rettungsnetz Wildkatze - Gemeinsam Grüne Wege gehen» statt. Damit sollten Lebensräume von Wildkatzen entlang der Lossa im Landkreis Nordsachsen miteinander verbunden werden, teilte der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) am Samstag nach einem per Videokonferenz abgehaltenen Runden Tisch mit. Ziel sei es, die Habitate der streng geschützten Tiere miteinander zu vernetzen.

Der als «Grüner Weg» bezeichnete Korridor aus Bäumen und Büschen entsteht entlang der Lossa bei Heyda. Der erste Abschnitt soll die beiden Waldgebiete Dahlener Heide und Wermsdorfer Forst miteinander verbinden und den Wildkatzen und anderen Tierarten eine Wanderung zwischen den Gebieten ermöglichen.

«Wir haben in den vergangen Jahren die Planungsgrundlagen gelegt, um diesen grünen Korridor hier zwischen zwei potenziellen Wildkatzenhabitaten Wirklichkeit werden zu lassen», sagte BUND-Projektleiter Almut Gaisbauer. «Jetzt sind wir soweit, loslegen zu können - mit allen Akteuren vor Ort haben wir eine Vereinbarung getroffen, entlang der zu renaturierenden Lossa den Korridor umzusetzen.»

PM des BUND

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH