DieSachsen.de
User

Niederländisches Königspaar beginnt Besuch in Eisenach

07.02.2017 von

Das niederländische Königspaar Willem-Alexander und Máxima ist zu einem mehrtägigen Besuch in Deutschland eingetroffen. Zum Auftakt besuchten beide am Dienstag die sagenumwobene Wartburg bei Eisenach. Die 950 Jahre alte Burg - seit 1999 Unesco-Weltkulturerbe - ist durch die Bibelübersetzung Martin Luthers ein wichtiger Ort zum Jubiläum «500 Jahre Reformation». Der geächtete Reformator hatte dort 1521/22 das Neue Testament ins Deutsche übersetzt - und damit zugleich eine der Grundlagen für eine einheitliche deutsche Schriftsprache gelegt. Am 4. Mai öffnet dort eine zentrale Ausstellung «Luther und die Deutschen.»

Das Königspaar will in Thüringen auch Erfurt, Weimar und Jena besuchen und dann nach Sachsen und Sachsen-Anhalt weiterreisen. Auf dem dicht gedrängten Programm bis Freitag stehen noch weitere originale Wirkungsstätten des Reformators sowie familiäre Bande der königlichen Familie nach Mitteldeutschland. In Weimar und Leipzig wird das Königspaar der Opfer des Zweiten Weltkriegs gedenken. Begleitet wird es von einer 70-köpfigen Handelsdelegation.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Robin Van Lonkhuijsen

Mehr zum Thema: Leute Monarchie Niederlande Deutschland

Laden...
Laden...
Laden...