DieSachsen.de
User

Sächsische und Böhmische Schweiz künftig unter einem Logo

20.09.2019 von

Foto: Blick auf den Lilienstein und die Elbe in der Sächsischen Schweiz. Foto: Robert Michael/Archivbild

Die Tourismusverbände der Sächsischen und Böhmischen Schweiz agieren künftig mit einem neuen Logo noch enger zusammen. Es gehe weiterhin um die Vision, dass Besucher sich selbstverständlich dies- und jenseits der deutsch-tschechischen Grenze bewegen könnten und die Region gemeinsam vermarktet werde, sagte der Vorsitzende des Tourismusverbandes Sächsische Schweiz (TVSSW), Michael Geisler am Freitag. Das gelte «mit oder ohne EU-Förderung». Ein dreijähriges Förderprojekt war ausgelaufen. Beide Verbände hoffen nun auf weitere EU-Unterstützung in der neuen Förderperiode.

Die Verbände arbeiten seit 15 Jahren gemeinsam an der Entwicklung des Elbsandsteingebirges als grenzüberschreitendes Reiseziel - und firmieren als «Sächsisch-Böhmische Schweiz». Als nächstes sollen attraktive Stellen im gemeinsamen Nationalpark über historische und vergessene Wege verbunden, diese saniert und markiert werden. Und die Regionalbahn zwischen Bad Schandau mit Rumburg (Rumburk) wird zur Nationalparkbahn.

Das Elbsandsteingebirge umfasst die Sächsische und Böhmische Schweiz im Südosten Deutschlands und Norden Tschechiens - mit Tafelbergen, Hochflächen, Felsenriffen und -nadeln, Schluchten, Wäldern und dem Elbtal. Ein Großteil der rund 710 Quadratkilometer großen Fläche ist als Nationalpark geschützt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Blick auf den Lilienstein und die Elbe in der Sächsischen Schweiz. Foto: Robert Michael/Archivbild

Mehr zum Thema: Tourismus Sachsen Pirna

Laden...
Laden...
Laden...