loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Badegewässer in Sachsen mit ausgezeichneter Wasserqualität

Ein Junge springt von einer Buhne in einen See. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa
Ein Junge springt von einer Buhne in einen See. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa

Fast alle untersuchten Badegewässer in Sachsen haben in einem Bericht der Europäischen Umweltagentur EEA beste Noten für ihre Wasserqualität erhalten. In ganz Deutschland attestierte die Agentur in dem am Dienstag vorgelegten Report Mängel bei elf von 2304 Badestellen, weil dort zu viele bedenkliche Bakterien im Wasser entdeckt worden waren - keine von ihnen liegt in Sachsen.

Bis auf drei nicht klassifizierte Gewässer wiesen alle im Jahr 2020 in Sachsen analysierten Badestellen eine ausgezeichnete Wasserqualität auf. Hervorragende Wasserbedingungen bieten demnach beispielsweise der Markkleeberger See bei Leipzig, der Kies- und Badesee Birkwitz bei Pirna und die Talsperre Pöhl unweit von Plauen.

Insgesamt identifizierte die Umweltagentur bei 89,9 Prozent aller deutschen Seen, Flüsse und Küstengewässer eine ausgezeichnete Wasserqualität. Mehr als 96 Prozent erfüllten die in der EU gültigen Mindeststandards.

Diese Werte sind etwas niedriger als im Vorjahresbericht. Das liegt unter anderem daran, dass mehr Stellen als üblich wegen pandemiebedingter Beschränkungen in der Badesaison 2020 nicht angemessen analysiert und somit klassifiziert werden konnten. 

Die in Kopenhagen ansässige EEA hat für den jährlich erscheinenden Bericht Daten aus der Badesaison 2020 zu 22 276 Gewässern analysiert, die sich in den EU-Mitgliedstaaten einschließlich Großbritannien sowie in Albanien und der Schweiz befinden.

Umweltagentur EEA

Interaktive Karte der EEA

Länderübersicht

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH