loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Leipziger Hochschulen haben bundesweit zweithöchste NC-Quote

Studierende nehmen im Hörsaal an einer Vorlesung teil. / Foto: Daniel Josling/dpa/Symbolbild
Studierende nehmen im Hörsaal an einer Vorlesung teil. / Foto: Daniel Josling/dpa/Symbolbild

Leipzig hat unter den großen deutschen Hochschulstädten den zweitgrößten Anteil zulassungsbeschränkter Studiengänge. Insgesamt 61 Prozent aller Studiengänge in der Messestadt haben einen Numerus Clausus (NC), womit den Studierenden nur gut ein Drittel der Fächer unabhängig von der Abiturnote offensteht, wie das CHE Centrum für Hochschulentwicklung in Gütersloh mitteilte. Lediglich Saarbrücken liegt bundesweit mit 64 Prozent noch vor Leipzig unter den Hochschulstädten mit mehr als 17.000 Studierenden. In Dresden liegt die Quote bei 34 Prozent.

Sachsen steht demnach insgesamt mit 37,4 Prozent im bundesweiten Mittelfeld. Hamburg hat mit 64,8 Prozent den höchsten Anteil zulassungsbeschränkter Studiengänge. Den geringsten Anteil NC-bewehrter Studiengänge gibt es mit 20,7 Prozent in Thüringen. Bundesweit haben den Angaben zufolge 39,7 Prozent aller Studiengänge im kommenden Wintersemester einen Numerus Clausus.

Am häufigsten sind in Sachsen Studiengänge in den Rechts-, Wirtschafts-, Gesellschafts- und Sozialwissenschaften
zulassungsbeschränkt (41,3 Prozent), Studienangebote in den Ingenieurwissenschaften nur etwa zu einem Sechstel (15,9 Prozent).

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten