DieSachsen.de
User

Kultusministerin: Sofortige Entlastung beim Abitur an

06.01.2017 von

Sachsens Schüler sollen beim Abitur ab sofort entlastet werden. «Ich habe die massiven Wünsche der Schüler und Eltern sehr wohl wahrgenommen und kann diese gut verstehen», sagte Kultusministerin Brunhild Kurth (CDU) der «Leipziger Volkszeitung» (Freitag). Deshalb habe sie sich entschlossen, die «neue Einbringungspflicht» auch denjenigen Schülern zu ermöglichen, die bereits in der gymnasialen Oberstufe seien.

Ursprünglich waren die Lockerungen für Schüler der Oberstufe an Sachsens Gymnasien erst ab dem Schuljahr 2017/18 geplant. So müssen künftig nur 40 statt derzeit 52 Kurshalbjahresergebnisse für die Gesamtqualifikation eingebracht werden. Zudem ist vorgesehen, dass die Schüler dann eine Naturwissenschaft oder eine Fremdsprache weniger belegen müssen.

Der Landesschülerrat begrüßte den Schritt. Er hatte am Donnerstag eine öffentliche Petition für eine sofortige Entlastung gestartet. Wie ein Ministeriumssprecher auf Anfrage sagte, traf Kurth die Entscheidung bereits am Mittwoch.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Arno Burgi

Mehr zum Thema: Bildung Schulen Sachsen

Laden...
Laden...
Laden...