DieSachsen.de
User

Digitalisierung von Schulen: Millionen aus Fördertopf

05.08.2020 von

Foto: Christian Piwarz (CDU), Kultusminister von Sachsen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Schulen in Dresden sollen am (morgigen) Donnerstag Fördermittel in Millionenhöhe für die Digitalisierung bekommen: Kultusminister Christian Piwarz (CDU) übergibt einen Bescheid über fast 28 Millionen Euro an die Stadt. Mit dem Geld sollen 145 Schulen in der Kommune fit für die Zukunft gemacht werden, wie das Kultusministerium in Dresden mitteilte.

Die Mittel stammen den Angaben zufolge aus dem 250 Millionen Euro schweren Topf nach der Richtlinie «Digitale Schulen». Bislang sind beim Ministerium 420 Anträge auf Förderung eingegangen, die sich insgesamt auf 228,5 Millionen Euro summieren. Bereits bewilligt wurden 394 Anträge mit einem Volumen von 181,1 Millionen Euro.

Gefördert wird mit dem Geld vorrangig die digitale Infrastruktur in Schulen: Verkabelung von Räumen, die Einrichtung von Schulservern oder auch drahtlose Netzwerke. Zudem wird den Schulen die Anschaffung von interaktiven Tafeln und Displays oder von Laptops, Notebooks und Tablets ermöglicht.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Christian Piwarz (CDU), Kultusminister von Sachsen. Foto: Robert Michael/dpa-Zentralbild/dpa/Archiv

Mehr zum Thema: Bildung Schulen Digitalisierung Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...