DieSachsen.de
User

Zurückblicken und verbessern - die Retrospektive

20.05.2019 von

Foto: Canvas
In jedem Unternehmen gibt es Mitarbeiter, die unzufrieden sind und dies auch äußern. Sehr häufig geschieht das aber nur in einem kleinen Kreis, in dem sich die negative Stimmung sehr häufig noch potenziert. Selten entstehen aus diesen Runden konstruktive Vorschläge zur Verbesserung der Situation.

Nur sehr wenige Mitarbeiter haben den Mut Missstände bei ihren Vorgesetzten anzusprechen, damit tatsächlich eine Verbesserung eintreten kann. Doch genau dieser Schritt ist notwendig, um gemeinsam auf das zu schauen, was in der Vergangenheit war und in der Zukunft besser gemacht werden kann. Man spricht hier auch von Retrospektive.
 
Bei der Retrospektive schaut ein Team in regelmäßigen Abständen gemeinsam auf die bisherige Zusammenarbeit und die daraus resultierenden Ergebnisse. Gemeinsam werden konkrete Maßnahmen entwickelt, um das gemeinsame Wirken im nächsten Zeitraum zu verbessern.

Wie das genau funktioniert erläutert euch Berufungscoach Katja Kremling im aktuellen Montags-Impuls.

Mehr davon? Weitere Montagsimpulse findet Ihr in Katjas Buch.

Mehr zum Thema: Besser Sachsen Berufungscoach Katja Kremling Besser Leben Besser Arbeiten Arbeit der Zukunft Zukunft gestalten persönliche Entwicklung Lebenslanges Lernen Haltung Mindset Retrospektive

Laden...
Laden...
Laden...