DieSachsen.de
User

Verdi Leipzig: Amazon-Streiks sind durchaus erfolgreich

10.01.2017 von

Den ersten Streiktag 2017 bei Amazon in Leipzig hat es Anfang Januar bereits gegeben - und Verdi will weitermachen. «Wir schätzen es so ein, dass unsere Streiks durchaus erfolgreich sind», sagte Jörg Lauenroth-Mago, Verdi-Fachbereichsleiter für den Handel in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen. Es gebe Lohnerhöhungen, die denen der Branche entsprechen. In Leipzig liege der Einstieg derzeit bei 9,46 Euro pro Stunde. Nach zwei Jahren seien es 11,62 Euro.

Eine hohe Krankenquote von 15 bis 20 Prozent sei jedoch ein Zeichen, dass Verdi weiter dranbleiben müsse, sagte Lauenroth-Mago. Thematisiert werden sollen in diesem Jahr unter anderem Wege- und Pausenzeiten bei Amazon. «Es geht um eine vernünftige Bezahlung, es geht aber auch darum, dass Arbeit nicht krank machen darf. Die Menschen müsse diese Arbeit auch in 20 oder 30 Jahren noch machen können», sagte der Gewerkschafter. «Wir müssen amerikanischen Unternehmen klarmachen: In Deutschland geht es auf Dauer nicht ohne Tarifvertrag.»

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Peter Endig

Mehr zum Thema: Tarife Handel Internet Streiks Deutschland

Laden...
Laden...
Laden...