loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

IG Metall startet in dritte Warnstreik-Woche

Das Logo der IG Metall hängt über einer Bühne. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild
Das Logo der IG Metall hängt über einer Bühne. Foto: Daniel Karmann/dpa/Symbolbild

Mit einer Aktion in Annaberg-Buchholz startet die IG Metall am Montag in ihre dritte Warnstreik-Woche. Dazu hat die Gewerkschaft die Beschäftigten der Früh- und Spätschicht der Leichtmetallgießerei Handtmann aufgerufen, ab 13.30 Uhr die Arbeit niederzulegen. Das Unternehmen sei nicht Mitglied im tarifgebundenen Arbeitgeberverband, die Ergebnisse der aktuellen Tarifrunde würden aber auch für dessen Beschäftigte gelten, erklärte Gewerkschafter Florian Hartmann. «Gerade deshalb ist es wichtig, dass auch die Belegschaft von Handtmann ein deutliches Zeichen für die Forderungen der IG Metall setzt und auch in ihrem Betrieb den Druck erhöht.»

In den bisher drei Verhandlungsrunden hätten die Arbeitgeber null Bewegung gezeigt, kritisiert die Gewerkschaft. Deswegen hat sie angekündigt, die Anfang des Monats begonnenen Warnstreiks diese Woche zu verstärken.

Die IG Metall fordert unter anderem vier Prozent mehr Geld für zwölf Monate, das optional zur Sicherung von Beschäftigung eingesetzt werden soll. In der aktuellen Tarifauseinandersetzung geht es in Sachsen vorrangig um rund 27 000 Beschäftigte in tarifgebundenen Unternehmen; die Metall- und Elektroindustrie im Freistaat zählt nach eigenen Angaben insgesamt etwa 190 000 Mitarbeiter.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH