DieSachsen.de
User

Arbeitsagentur im Mai: Arbeitsmarkt in der Krisenzeit

03.06.2020 von

Foto: Ein Schild weist den Weg zur Agentur für Arbeit. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Wie sich der Arbeitsmarkt in Sachsen im Mai unter den Corona-Bedingungen entwickelt hat, darüber informiert die Landesarbeitsagentur an diesem Mittwoch (10.00 Uhr). Zuletzt war die Arbeitslosenquote durch die Krise im April in Sachsen auf 6,1 Prozent und damit auf den höchsten Wert seit Januar 2019 gestiegen. Die Zahl der arbeitslosen Männer und Frauen stieg im April um rund 12 600 auf mehr als 129 000.

Gleichzeitig haben seit dem Lockdown im März rund 47 000 Betriebe im Freistaat Kurzarbeit für mehr als eine halbe Million Mitarbeiter angezeigt - das sind mehr als 40 Prozent aller Betriebe in Sachsen. Auch für den Mai und die nächsten Monate gehen die Experten bislang von einem weiteren Anstieg etwa der Arbeitslosenquote aus.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Schild weist den Weg zur Agentur für Arbeit. Foto: Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Arbeitsmarkt Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...