DieSachsen.de
User

Agentur veröffentlicht aktuelle Zahlen zur Arbeitslosigkeit

30.07.2020 von

Foto: Das Logo vom Jobcenter spiegelt sich am Eingang. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Archivbild

Die Regionaldirektion der Arbeitsagentur für Sachsen veröffentlicht heute die aktuelle Zahl der Arbeitslosen in Sachsen sowie den Stand zur Kurzarbeit in der Corona-Krise. Zuletzt war der Arbeitsmarkt im Freistaat auf das Niveau von 2017 zurückgefallen. Agenturchef Claus-Peter Hansen rechnet damit, dass sich der Arbeitsmarkt bis zum Jahr 2022 wieder erholen und das Niveau von vor der Krise erreichen könnte. Zuletzt gab es im Juni zumindest eine leichte Entspannung. So ging die Zahl der Arbeitslosen auf 133 700 zurück. Damit waren im Vergleich zum Mai rund 1600 Männer und Frauen weniger ohne Job. Im Vergleich zum Juni 2019 allerdings waren rund 21 800 Menschen mehr auf Arbeitssuche.

Bis zum Mai wurde für mehr als eine halbe Million Menschen in Sachsen vorsorglich Kurzarbeit angezeigt. Nach ersten Zahlen hatten im März rund 19 500 Unternehmen für etwa 135 000 Mitarbeiter Kurzarbeitergeld beantragt.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Das Logo vom Jobcenter spiegelt sich am Eingang. Foto: Jens Kalaene/zb/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Arbeitsmarkt Sachsen Chemnitz

Laden...
Laden...
Laden...