DieSachsen.de
Factum Immobilien AG
User

VW baut mehr E-Golfs in Gläserner Manufaktur in Dresden

20.12.2019 von

Foto: Ein VW e-Golf hängt in der Fertigung. Foto: Sebastian Kahnert/zb/dpa/Archivbild

Volkswagen hat in diesem Jahr in der Gläsernen Manufaktur in Dresden mehr E-Golfs produziert. 2019 seien 16 155 Fahrzeuge vom Band gerollt, teilte das Unternehmen am Freitag mit. Im vergangenen Jahr waren es rund 13 700. Als Grund für den Anstieg nannte der Autobauer die durchgängige Produktion im Zweischicht-Betrieb. Täglich wird demnach von 6 Uhr bis 22 Uhr in der Gläsernen Manufaktur gefertigt, 74 E-Golfs für den europäischen Markt laufen täglich vom Band.

Seit Ende September werden am Dresdner Standort auch sogenannte Rechtslenker für Großbritannien und Irland gefertigt - im Schnitt jedes zehnte Fahrzeug. Vier von zehn E-Golfs aus Dresden gehen laut Unternehmen nach Norwegen, knapp ein Drittel ist für den deutschen Markt bestimmt.

Allerdings läuft die Produktion des E-Golfs im nächsten Jahr aus. Ab Herbst soll dann das erste vollelektrische Fahrzeug von Volkswagen, der ID.3., neben Zwickau auch in Dresden gefertigt werden. Anfang November hatte Volkswagen die Serienproduktion des ID.3 im Zwickauer Werk gestartet. Der Stromer soll eine neu konzipierte Fahrzeugserie begründen, die auch das Massenpublikum anspricht und die Grundlage für weitere E-Modelle bildet. Der Volkswagen-Konzern will bis 2029 bis zu 75 reine E-Automodelle auf den Markt bringen.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein VW e-Golf hängt in der Fertigung. Foto: Sebastian Kahnert/zb/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Auto Sachsen Dresden sz online

Unterstützt von:
Factum Immobilien AG
Laden...
Laden...
Laden...