DieSachsen.de
Factum Immobilien AG
User

THW unterstützt Sachsenforst bei Borkenkäfer-Bekämpfung

08.09.2020 von

Foto: Unter der Rinde einer Fichte sind die Gänge des Borkenkäfers erkennbar. Foto: Thomas Frey/dpa/Archivbild

Ehrenamtliche Helfer des Technischen Hilfswerks (THW) unterstützen im September die Revierförster und Waldarbeiter im Kampf gegen den Borkenkäfer in Sachsens Wäldern. Insgesamt bis zu 30 THW-Helfer würden in den Forstbezirken des Erzgebirges und im Vogtland eingesetzt, teilte der Landesbetrieb Sachsenforst am Dienstag in Pirna mit. Dort würden die THW-Helfer gemeinsam mit den Forstleuten von Borkenkäfern befallene Fichten ausfindig machen und fällen. Anschließend werden die Stämme den Angaben zufolge entrindet, wodurch die Entwicklung der Käfer gestoppt wird.

«Wir erleben Waldschäden von historischem Ausmaß», beschrieb Landesforstpräsident Utz Hempfling die derzeitige Situation. Die Schäden durch Borkenkäfer seien 2020 noch einmal angestiegen. Stürme, Trockenheit und Borkenkäfer haben den Angaben zufolge in den vergangenen drei Jahren über acht Millionen Kubikmeter Schadholz hinterlassen. Über 56 000 Hektar Wald seien geschädigt worden. Die Waldbäume würden auf den verdorrten Waldböden unter zu geringen Niederschlägen leiden. In den geschwächten Bäumen können sich Schädlinge massenhaft vermehren.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Unter der Rinde einer Fichte sind die Gänge des Borkenkäfers erkennbar. Foto: Thomas Frey/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Forstwirtschaft Sachsen Pirna sz online

Unterstützt von:
Factum Immobilien AG
Laden...
Laden...
Laden...