loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Stromausfall legt Dresden am Montagnachmittag lahm

Ein Stromzähler zeigt in einem Mietshaus die verbrauchten Kilowattstunden an. Foto: Sina Schuldt/dpa/Symbolbild
Ein Stromzähler zeigt in einem Mietshaus die verbrauchten Kilowattstunden an. Foto: Sina Schuldt/dpa/Symbolbild

Die Landeshauptstadt Dresden hat zurzeit offenbar mit einem großflächigen Stromausfall zu kämpfen. Seit kurz nach 14.00 Uhr sei auch im Rathaus die reguläre Versorgung ausgefallen, sagte eine Sprecherin. «Wir arbeiten zurzeit mit einem Notstrom-Aggregat und warten auf Informationen von unserem Energieversorger.»

Die Dresdner Verkehrsbetriebe teilten beim Kurznachrichtendienst Twitter zunächst mit, dass der gesamte Verkehr liegen geblieben und die Kundenhotline nicht erreichbar sei. Gegen 14.30 Uhr hieß es dann, dass der Verkehr langsam wieder anrolle - es könne aber dauern, bis alles wieder normalisiert sei. Der Grund für den Stromausfall war laut Sprecherin der Stadt Dresden zunächst nicht bekannt.

UPDATE 16:05 Uhr

SachsenEnergie AG schreibt dazu auf Facebook: Seit 15 Uhr sind dank des professionellen Handelns unserer Kolleg*innen 95% der Stadt wieder "am Strom". Da das Umspannwerk Süd einer der Netzknotenpunkte für Ostsachsen ist, betraf der Ausfall auch die angeschlossenen Gebiete in der Region. Die Störungsursache wird untersucht - wir halten Euch auf dem Laufenden.
_________
Liebe Kunden, wir haben gerade eine Störung im Hochspannungsnetz / Mittelspannungsnetz. Es betrifft das UW Dresden Süd  mit dem Ausfall einer 110kV Anlage. Die Störungsursache wird untersucht.


Dresdner Verkehrsbetriebe bei Twitter

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von:

Factum Immobilien AG