loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

«Steilste Straße Sachsens» wird ausgebaut

Die wohl steilste Straße Sachsens an der Burg Kriebstein (Mittelsachsen) soll sicherer werden. Wie die Landesdirektion in Chemnitz am Dienstag mitteilte, sei für den Ausbau der Kreisstraße zwischen Schweikershain und Kriebstein der Planfeststellungsbeschluss erlassen worden. Im Bereich des Burgberges verlaufe die Straße nicht nur steil, sie habe in einer Spitzkehre auch einen engen Kurvenradius. Fahrzeuge hätten dort nur wenig Bewegungsraum. Die Serpentine sei jedoch nicht nur wegen der geringen Fahrbahnbreite und des großen Gefälles gefährlich. Auch der Wechsel von Asphalt zu Granitpflaster könne zu Unfällen führen, hieß es. Zudem fehlten eine funktionstüchtige Entwässerung und ein Gehweg.

Der auszubauende Straßenabschnitt beginnt bei der Brücke über den Fluss Zschopau im Ortsteil Kriebethal und führt rund 510 Meter bis zum alten Rittergut. Die Straße soll auf sechs Meter verbreitert und der Kurvenradius am Burgberg auf mindestens sieben Meter ausgeweitet werden. Es ist geplant, das Gefälle zu verringern, einen zwei Meter breiten Gehweg sowie eine neue Entwässerungsanlage anzulegen und zusätzliche Parkplätze für Busse und Autos einzurichten.

«Mit etwa 24 Prozent Steigung wird der Burgberg, der zur Burg Kriebstein führt, zurecht als die steilste Straße Sachsens bezeichnet», sagte die Präsidentin der Landesdirektion Sachsen, Regina Kraushaar, laut einer Mitteilung. «Umso wichtiger ist es, dass der Weg zu diesem wunderschönen Ausflugsziel nun ausgebaut werden kann, denn damit verbessert sich der Zugang zur Burg Kriebstein für Fußgänger und die Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer».

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

publizer
Tags:
  • Teilen: