loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sparkasse führt Negativzinsen für hohe Kontoguthaben ein

Ein Mann geht an einer Filiale der Sparkasse vorbei. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild
Ein Mann geht an einer Filiale der Sparkasse vorbei. Foto: Julian Stratenschulte/dpa/Archivbild

Emsige Sparer könnten bei der Leipziger Sparkasse bald zur Kasse gebeten werden. Wer auf seinem privaten Giro- oder Tagesgeldkonto mehr als 50.000 Euro hat, muss dann ein sogenanntes Verwahrentgelt bezahlen, wie eine Banksprecherin am Freitag sagte. Zuvor hatte der MDR darüber berichtet. Betroffene müssen demnach 0,5 Prozent auf die Summe zahlen, die den Freibetrag übersteigt. Wer etwa 55 000 Euro auf dem Konto hat, muss demzufolge im Jahr 25 Euro an sogenannten Negativzinsen zahlen. Betroffen von der Regelung sind laut Sprecherin etwa zwei Prozent der Bestandskunden mit Privatkonto. Bisher treffen die Negativzinsen vor allem Neukunden.

Die Regelung greift ab dem Zeitpunkt, zu dem der Freibetrag überschritten wird - sofern vorher die entsprechende Rahmenvereinbarung abgeschlossen wurde. Die Vereinbarung wird laut Sparkasse Leipzig im September verschickt. Zudem wolle man Kunden beim Besuch in der Filiale auf die Verwahrentgelte aufmerksam machen. Wird eine Rahmenvereinbarung nicht unterschrieben, könnte die Bank demnach als letztes Mittel die Kundenbeziehung beenden.

«Ziel ist es, Abbuchungen von Verwahrentgelten für die betroffenen Kundinnen und Kunden zu vermeiden», so die Banksprecherin. Deswegen wolle man «intensiv beraten» und «Möglichkeiten zur Umschichtung» zeigen. Angesichts vergleichbarer Regelungen anderer Häuser und der Niedrigzinspolitik der Europäischen Zentralbank (EZB) habe man sich zu dem Schritt veranlasst gesehen. «Jeden Monat wachsen unsere Einlagen um rund 100 Millionen Euro. Das verursacht uns Kosten bei der Europäischen Zentralbank.»

Auch bei anderen Sparkassen gibt es Negativzinsen. Zum Beispiel gelten sie bei der Ostsächsischen Sparkasse Dresden - allerdings nur für Neukunden. Der Freibetrag liegt hier den Informationen zufolge bei 25.000 Euro. Auch bei der Sparkasse Chemnitz gibt es eine vergleichbare Regelung.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von:

Factum Immobilien AG