loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Sachsen steckt 600 Millionen Euro in Technologieförderung

Sachsen will in den kommenden Jahren 600 Millionen Euro für die Technologieförderung ausgeben. «Dank europäischer und sächsischer Fördermittel ist Sachsen bei der Technologieförderung für die nächsten Jahre hervorragend aufgestellt», sagte Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) am Mittwoch in Dresden und bezog sich dabei auf einen Kabinettsbeschluss vom Vortag. 503 Millionen Euro stammen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung, den Rest steuert der Freistaat bei. Das Geld soll bis Ende 2027 fließen. Das Niveau der Förderung bleibt bezogen auf die vorangegangene Förderperiode (2014 bis 2020) konstant. Mit dem Förderprogramm wolle man die Innovationskraft und damit die Wettbewerbsfähigkeit sächsischer Unternehmen weiter stärken, hieß es.

Nach Angaben des Ministeriums wird der maximale Zuschuss pro Unternehmen und Jahr von 20.000 Euro auf 40.000 Euro angehoben.
Die Richtlinie tritt am 5. Januar 2023 in Kraft. Ab diesem Datum können auch Projektskizzen über das Förderportal der Sächsischen Aufbaubank eingereicht werden.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Unterstützt von:

publizer