DieSachsen.de
Factum Immobilien AG
User

Prager Flughafen als Konkurrenz für Dresden und Leipzig?

13.02.2017 von

Immer mehr Deutsche fliegen über Prag in den Urlaub oder auf Geschäftsreise - darunter zahlreiche Sachsen. Im vergangenen Jahr machten deutsche Fluggäste bereits vier Prozent aller Passagiere des Airports der tschechischen Hauptstadt aus. «Reisende aus Deutschland nutzen Prag als Start- oder Umsteigepunkt für Fernreisen nach Dubai, Moskau, Seoul oder Peking», sagte die PR-Managerin des Vaclav-Havel-Flughafens, Marika Janouskova, der Deutschen Presse-Agentur. Einen weiteren Schub erhofft sich der Airport von der kürzlich erfolgten Fertigstellung der A17 nach Prag und den verkürzten Fahrtzeiten, zudem will der Flughafen mit einer Kampagne um Reisende aus Sachsen werben.

Die Flughäfen Leipzig/Halle und Dresden International zählten 2016 zusammen knapp 3,8 Millionen Fluggäste - 4,7 Prozent weniger als noch im Jahr zuvor. Die Einbrüche der Passagierzahlen an den sächsischen Airports führte die Mitteldeutsche Flughafen AG vor allem auf die angespannte Sicherheitslage in der Türkei und in Nordafrika sowie auf mehrere Streiks zurück. Das Wirtschaftsministerium sieht seine beiden Flughäfen durch den Prager Airport nicht in wirtschaftlicher Gefahr. Die Angebote in Dresden und Leipzig/Halle seien wettbewerbsfähig, hieß es.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / epa Filip Singer

Mehr zum Thema: Luftverkehr Sachsen Tschechien

Unterstützt von:
Factum Immobilien AG
Laden...
Laden...
Laden...