DieSachsen.de
User

Ostdeutscher Baubranche fehlen immer mehr Fachkräfte

04.10.2019 von

Foto: Bauarbeiter arbeiten auf einer Baustelle in der Leipziger Gerberstraße. Foto: Jan Woitas/dpa-zentralbild/dpa

Der Fachkräftemangel in der ostdeutschen Bauwirtschaft hat sich weiter verschärft. Bei etwa jedem fünften Unternehmen (19 Prozent) führte das Personalmanko 2018 zu Einschränkungen bei der Bautätigkeit, wie der Bauindustrieverband Ost in Leipzig mitteilte. 2008 betraf das nur knapp zwei Prozent. Der Verband vertritt 260 Unternehmen mit etwa 20 000 Beschäftigten in Sachsen, Sachsen-Anhalt, Berlin und Brandenburg. Eine Hochrechnung ergab den Angaben zufolge, dass allein bis 2030 die Bauunternehmen in Ostdeutschland insgesamt 70 000 Arbeitnehmer brauchen, um die durch das altersbedingte Ausscheiden freiwerdenden Stellen wieder zu besetzen sowie die Kapazitäten der Unternehmen zu entwickeln.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Bauarbeiter arbeiten auf einer Baustelle in der Leipziger Gerberstraße. Foto: Jan Woitas/dpa-zentralbild/dpa

Mehr zum Thema: Bau Arbeitsmarkt Sachsen Sachsen-Anhalt Brandenburg Berlin Leipzig sz online

Laden...
Laden...
Laden...