loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Jahresteuerung erreicht höchsten Wert seit 1993

Steigende Energiepreise heizen die Inflation auch in Sachsen weiter an. Nachdem die Verbraucherpreise für Waren und Dienstleistungen binnen eines Jahres schon im September um 4,1 Prozent gestiegen waren, erreicht die Jahresteuerungsrate im Oktober voraussichtlich 4,5 Prozent, wie das Statistische Landesamt in Kamenz am Donnerstag mitteilte. Eine solche Inflation hatte es seit 1993 nicht mehr gegeben. Endgültig soll die Zahl am 4. November feststehen.

Die Notenbank strebt nach ihrer jüngst beschlossenen Strategie für die 19 Staaten des Euroraums mittelfristig eine jährliche Teuerungsrate von zwei Prozent an - und das möglichst über einen längeren Zeitraum. Dabei nimmt sie auch in Kauf, dass die Inflation vorübergehend moderat über dem Zielwert liegt. Zuvor lag das EZB-Inflationsziel bei «unter, aber nahe zwei Prozent».

Nach Angaben der Statistiker wird die aktuelle Entwicklung von Preiserhöhungen auf dem Energiemarkt (19,4 Prozent) dominiert. «So stieg der Heizölpreis um 103,5 Prozent, und die Befüllung des Flüssiggastanks kostete 68,5 Prozent mehr als noch vor einem Jahr. Neue Preise für den Bezug von Fernwärme (14,1 Prozent) oder Erdgas (8,0 Prozent) sorgten dafür, dass im Vergleich zum Vorjahr auch hierfür mehr finanzielle Mittel eingeplant werden mussten», teilt das Landesamt mit. Auch bei Kohlebriketts (5,4 Prozent) gab es eine Preissteigerung, Brennholz und Holzpellets (-1,5) seien dagegen günstiger angeboten worden.

Die Kraftstoffpreise lagen im Oktober 34,5 Prozent über denen des Vorjahres. Innerhalb der Monatsfrist erhöhten sich die sächsischen Verbraucherpreise auf Basis vorläufiger Zahlen um 0,4 Prozent, hieß es weiter. Im Vergleich zum September wurden Nahrungsmittel und alkoholfreie Getränke (-0,3 Prozent) günstiger angeboten, während sich Gaststätten- und Beherbergungsdienstleistungen (0,3 Prozent) im gleichen Verhältnis erhöhten.

Quelle: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Unterstützt von:

Factum Immobilien AG