DieSachsen.de
User

Bombastus beginnt mit Salbeiblüten-Ernte: Lese mit der Hand

02.06.2020 von

Foto: Ein Erntehelfer hält einen Strauß Salbei. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Der Naturheilmittel-Produzent Bombastus hat auf seinen Salbeifeldern in Freital mit der Ernte der Blüten begonnen. «Wir rechnen in diesem Jahr mit einer geringen Ausbeute, etwa ein Fünftel von der normalen Menge», sagte Vertriebsleiter Wieland Prkno am Dienstag. Die Trockenheit sowie die Spätfröste im April hätten das Wachstum der Blüten erheblich beeinträchtigt - sie stünden daher nur vereinzelt als «violette Tupfen» auf den Feldern. Die Salbeiblüten könnten deshalb nicht mit Hilfe von Maschinen geerntet, sondern müssen mit der Hand gepflückt werden. Die Mitarbeiter gehen mit speziellen Pflückschürzen durch die Felder und schneiden die Blüten einzeln mit dem Messer.

Die Blüten machen aber nur einen geringen Teil der Anbaufläche von insgesamt 40 Hektar zwischen Wurgwitz und Oberhermsdorf aus. Der Schwerpunkt liegt auf der Produktion von Tee. «Der steht sehr gut», so Prkno. Die Ernte beginnt in etwa fünf bis sechs Wochen, dann werden Triebspitzen und Blätter mit einer speziellen Maschine geerntet. Insgesamt baut Bombastus auf mehr als 22 Hektar Salbei an, elf Hektar wurden neu angesät.

Im vergangenen Jahr hat das Unternehmen nach eigenen Angaben rund 12 Tonnen Salbeitee verkauft. Die Bombastus-Werke in Freital wurden 1904 gegründet und produzieren neben Tee auch Kosmetika, Arzneimittel und ätherische Öle.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Ein Erntehelfer hält einen Strauß Salbei. Foto: Sebastian Kahnert/dpa-Zentralbild/ZB/Archivbild

Mehr zum Thema: Unternehmen Sachsen Freital sz online

Laden...
Laden...
Laden...