DieSachsen.de
Factum Immobilien AG
User

Bergbau-Unterlagen der Wismut im Internet veröffentlicht

13.03.2017 von

Ein Teil der wissenschaftlich-technischen Bergbau-Unterlagen der Chemnitzer Wismut GmbH kann nun im Internet eingesehen werden. Wie das ehemalige Bergbau- und jetzige Sanierungsunternehmen am Montag mitteilte, können Interessierte in rund 400 Extrakten recherchieren und Einblick in komplette Dokumente beantragen. Diese sind in 15 Kategorien gegliedert und betreffen unter anderem Abbauverfahren, Geomechanik, Aufbereitung oder Geräteentwicklung. Sie sind Teil der etwa 4000 Unterlagen des früheren Wissenschaftlich-Technischen Zentrums (WTZ) des Unternehmens. Es solle zunächst getestet werden, wie groß das Interesse sei, hieß es.

Das technische Archiv der Wismut aus der Zeit des aktiven Bergbaus umfasst den Angaben zufolge etwa 9500 Unterlagen. Um das Archiv zu erhalten und nutzbar zu machen, seien seit Anfang 2016 Unterlagen gesichtet und bewertet worden.

Die jetzige Wismut GmbH ging Ende 1991 aus der Sowjetisch-Deutschen Aktiengesellschaft (SDAG) Wismut hervor, die in Sachsen und Thüringen von 1946 bis 1990 rund 231 000 Tonnen Uran abgebaut hat. Das jetzige Unternehmen saniert die Hinterlassenschaften des Uran-Bergbaus.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: dpa / Hendrik Schmidt

Mehr zum Thema: Bergbau Wismut Sachsen Thüringen

Unterstützt von:
Factum Immobilien AG
Laden...
Laden...
Laden...