DieSachsen.de
User

Zahlreiche Gewitter ziehen über Sachsen

13.06.2020 von

Foto: Symbolbild Unwetter / pixabay pixel2013

Über Sachsen sind am Samstag zahlreiche Gewitter hinweggezogen. Die Intensität hielt sich zunächst in Grenzen, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) in Leipzig am Abend sagte. Viel Regen kam unter anderem in Garsebach, einem Ortsteil von Klipphausen im Kreis Meißen herunter. Dort registrierte die Messstation am Nachmittag 10 Liter Regen pro Quadratmeter und Stunde. Zum Vergleich: Im besonders betroffenen Sachsen-Anhalt prasselten im Kreis Jerichower Land bis zu 28 Liter je Quadratmeter und Stunde herab.

Den ganzen Samstag über hatte der amtliche Wetterdienst seine Warnungen vor Unwetter mit starken Gewittern immer wieder erneuert. Die Sachsen müssen auch am Sonntag mit ähnlichem Wetter rechnen. Am Erzgebirge bildeten sich immer wieder neue Gewitter aus, so der DWD-Sprecher. Erst im Laufe des Tages beruhige sich das Wetter ganz langsam von Nordosten her. «Ich gehe davon aus, dass wir es abends oder in der Nacht zu Montag hinter uns haben.»

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Mehr zum Thema: Wetter Unwetter Sachsen Garsebach/Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...