loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Hoch Jürgen bringt hochsommerliche Temperaturen nach Sachsen

Zwei ältere Personen sitzen auf einer Bank in der Natur. / Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild
Zwei ältere Personen sitzen auf einer Bank in der Natur. / Foto: Patrick Pleul/dpa-Zentralbild/ZB/Symbolbild

Die Menschen in Sachsen können sich auf eine heiße Woche einstellen. Verantwortlich für die stark ansteigenden Temperaturen ist das Hoch Jürgen, wie ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes (DWD) sagte. Die Woche startet demnach schon mit viel Sonnenschein und Temperaturen bis zu 31 Grad Celsius. In der Nacht kühle es sich auf Tiefsttemperaturen von 10 Grad ab, dabei wehe ein leichter Wind.

Für Dienstag, Mittwoch und Donnerstag sei eine Hitzewarnung nach Einschätzung des Sprechers nicht unwahrscheinlich. Am Dienstag soll es im Freistaat sonnig und trocken sein, bei bis zu 37 Grad. In der Nacht bleibt es leicht windig und die Temperaturen sinken auf bis zu 11 Grad. Der heißeste Tag dieser Woche wird nach DWD-Vorhersage wohl der Mittwoch mit bis zu 38 Grad. Örtlich seien sogar bis zu 40 Grad zu erwarten, so der Sprecher des Deutschen Wetterdienstes.

In der Nacht zu Donnerstag sorgt eine aufkommende Kaltfront ortsweise für Schauer, Gewitter und eine Abkühlung auf minimal 16 Grad. Wechselhaftes Wetter mit bis zu 31 Grad bringt dann der Donnerstag mit sich. Dabei wird der Wind laut DWD teilweise auffrischen, es bleibt aber weitestgehend trocken.

In der Nacht zum Freitag kühlt es sich in Sachsen dann bis auf 11 Grad ab. Am Freitag pendeln sich die Temperaturen dann bei Werten zwischen 25 bis 30 Grad ein.

Durch die anhaltende Trockenheit besteht aktuell Waldbrandgefahr in Sachsen, wie der Deutsche Wetterdienst mitteilte.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten

Tags:
  • Teilen: