DieSachsen.de
User

Hitze und Gewitter-Gefahr in Sachsen: Abkühlung in Aussicht

30.08.2019 von

Foto: Blitze gehen während eines Gewitters in der Nacht in Radebeul bei Dresden nieder. Foto: Robert Michael/Archivbild

Die Menschen in Sachsen sollten sich am Wochenende auf hohe Temperaturen und starke Gewitter einstellen. «Der Sommer holt noch mal richtig aus», sagte Thomas Hain vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig am Freitag. Der Freitag bringe zunächst Höchstwerte von 27 bis 30 Grad mit sich. Am Nachmittag könne es dann heftige Gewitter in den höheren Lagen geben.

In der Nacht zu Samstag fallen die Schauer schnell in sich zusammen, sagte Hain. Der Samstag werde dann «brütend heiß»: Die Temperaturen steigen auf bis zu 34 Grad bei viel Sonne und nur geringem Regenrisiko. In Ost-Sachsen sowie den Großstädten könne dann eine tropische Nacht bei bis zu 21 Grad folgen.

Laut Hain beginnt der Sonntag zunächst freundlich. Eine Kaltfront ziehe jedoch von Westen her auf und leite «einen deutlichen Wetterwechsel ein», so der Meteorologe. Es könne ab dem Nachmittag örtlich zu schweren Gewittern kommen, die bis zum Abend bis in den Osten des Freistaates ziehen. Die Höchstwerte liegen zwischen 26 und 33 Grad.

In der kommenden Woche macht sich der Wetterumschwung deutlich bemerkbar: Ab Montag liegen die Höchstwerte zwischen 16 und 20 Grad, in den Nächten gehen sie sogar auf einstellige Werte zurück. Es könne auch immer wieder zu Schauern kommen, prognostiziert der Meteorologe.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Blitze gehen während eines Gewitters in der Nacht in Radebeul bei Dresden nieder. Foto: Robert Michael/Archivbild

Mehr zum Thema: Wetter Sachsen Leipzig

Laden...
Laden...
Laden...