loading

Dein Sachsen lädt...

Veröffentlicht mit publizer in Sachsen

Gewitter erreichen Sachsen - Nur einzelne Schäden gemeldet

Fachwerkhäuser sind in Chemnitz hinter einer Scheibe mit Regentropfen zu erkennen. / Foto: Hendrik Schmidt/dpa
Fachwerkhäuser sind in Chemnitz hinter einer Scheibe mit Regentropfen zu erkennen. / Foto: Hendrik Schmidt/dpa

Eine Gewitterfront hat am Freitag den Freistaat Sachsen erreicht. Örtlich fiel unwetterartiger Regen, wie der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Leipzig mitteilte. Die Polizei registrierte bis zum Nachmittag allerdings nur vereinzelte Schäden.

Wie eine Meteorologin sagte, waren die Gewitterzellen räumlich sehr eng begrenzt. Zudem zögen sie nur langsam voran, so dass es zu kräftigem Regen komme könne. Zum Beispiel seien am Nachmittag in Pulsnitz binnen einer Stunde 34 Liter auf den Quadratmeter gefallen. Das bewege sich im Unwetterbereich.

Die Polizei berichtete zunächst nur von vereinzelten Einsätzen. Örtlich seien Straßen überspült worden, teilten die Lagezentren auf Anfrage mit. In Döben, einem Ortsteil von Grimma im Landkreis Leipzig, stürzte ein Baum auf eine Stromleitung. Von Verletzten war zunächst nichts bekannt.

Die Gewitter sollten bis in die Nacht hinein anhalten. Auch am Samstag sollte es laut DWD noch starken Regen oder Unwetter geben.

Copyright 2022, dpa (www.dpa.de). Alle Rechte vorbehalten