DieSachsen.de
User

Elbwiesen leicht überflutet aber keine Hochwassergefahr

23.06.2020 von

Foto: Die Elbwiesen vor der historischen Altstadtkulisse sind am Morgen leicht überflutet. Foto: Robert Michael/dpa/Archivbild

Zwar sind die Elbwiesen in Dresden leicht überflutet - eine Hochwassergefahr besteht aber nicht. Am Elbe-Pegel Dresden ist mit einem Anstieg bis auf etwa 340 Zentimeter zu rechnen, der Richtwasserstand für die unterste von vier Alarmstufen beträgt jedoch 400 Zentimeter, wie das Sächsische Landesamt für Umwelt am Dienstag in Dresden mitteilte. Ursache für den deutlichen Anstieg im sächsischen Elbeabschnitt seien die teils extremen Niederschläge der vergangenen Woche im tschechischen Teil des Elbeeinzugsgebietes.

Inhalt: dpa - Deutsche Presse-Agentur GmbH

Bilder: Die Elbwiesen vor der historischen Altstadtkulisse sind am Morgen leicht überflutet. Foto: Robert Michael/dpa/Archivbild

Mehr zum Thema: Wetter Sachsen Dresden

Laden...
Laden...
Laden...